ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Carla Bruni
Carla Bruni Foto © by EMI

 Carla Bruni 

 Zum Thema
Alle News zu Carla Bruni

 Fotos
Carla Bruni Bild 513  Carla Bruni Bild 512  Carla Bruni Bild 511  Carla Bruni Bild 510  Carla Bruni Bild 509  Carla Bruni Bild 508  Carla Bruni Bild 507  
 Alle Fotos und Bilder von Carla Bruni
 Downloads

Carla Bruni-Tedeschi hätte einen entspannteren Lebenswandel wählen können: Millionenerbin wäre so ein Vorschlag, ein Weg, der ihr mit Sicherheit auch gut stünde. Stattdessen zieht Carla Bruni gleich durch mehrere Karrieren. Erst Supermodel, Werbeikone, Teilzeitschauspielerin, dann Musikerin, Songschreiberin, Königin der Gerüchteküche, schließlich Partnerin des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy, ist heute nicht abzusehen, in welcher Weise Carla Bruni den Menschen in Erinnerung zu bleiben gedenkt.

 

Viel hängt davon ab, wie ernst und langwierig ihre Beziehung zu dem Politiker ist, wie seine Karriere verlaufen wird – und ob Carla Bruni, das ist das Wesentliche – ihren musikalischen Ambitionen folgen kann und will. Hat Carla Bruni überhaupt noch welche? Man weiß es nicht.

 

Carla Bruni erblickt im Dezember 1968 das Licht der Welt. Ihr Vater hätte bereits die Möglichkeit gehabt, einem entspannteren Lebenswandel zu frönen. Alberto Bruni Tedeschi verdingt sich als Komponist, hätte es sich sicher genauso gut als Erbe und Pneu-König gemütlich machen können. Stattdessen wird er Kunstmäzen und als Komponist in Hamburg, Mailand, Rom, Neapel, Paris, Nizza und so weiter gefeiert. Jahrgang 1915, ist er bereits recht alt, als seine Tochter zur Welt kommt. Und ihr könnte man, nimmt man ihre vielen (angeblichen) Affären mit Donald Trump, Eric Clapton, Mick Jagger, Kevin Costner und so weiter, schön mit Freud kommen.

 

Die Mutter, Marysa Borini, ist Konzertpianistin und Schauspielerin, Anfang 2008 primär damit beschäftigt, Stellung zu Fragen nach der Tochter und dem Präsidenten zu beziehen. Carla Brunis ältere Schwester, Valeria Bruni Tedeschi, ist Schauspielerin und hat bereits für Bernardo Bertolucci, François Ozon und Ridley Scott vor der Kamera gestanden.

 

In den 70er Jahren zieht die Familie nach Paris, die Schulausbildung absolviert Carla Bruni in einem schweizerischen Internat. Es soll der Rat eines Freundes gewesen sein, der Carla Bruni ihr Architekturstudium schmeißen ließ. Sie wird Model; ein Beruf, den Carla Bruni zwischen 1987 und 1998 auf verschiedenen Feldern, als Mannequin, in kleineren Filmrollen und auf dem Laufsteg, ausübt. Es heißt, dass Carla Bruni am Ende ihrer Karriere zu den Models gehört, die die höchsten Gagen einstreichen.

 

Carla Bruni - Musik

 

Als Carla Bruni im frühen neuen Jahrtausend beginnt, als Musikerin zu arbeiten, sind französisch klingende, gern auch englische Chansons von Frauen, oft mit Gitarren, gerade unglaublich angesagt. Nicht nur Carla Bruni, auch Keren Ann, Camille, Jane Birkin, Françoise Hardy, Coralie Clément, Olivia Ruiz und viele mehr erschließen dem geneigten Hörer eine Welt, die meist gleichförmig sanft, selten auch wirklich inspirierend ist. Um die Frauen gibt es eine satte Männerriege, die das Geschlechterverhältnis locker ausgleicht, Sampler wie die Reihe „Le Pop“ (aus Köln) oder „Nouvelle Vague“, die nur mit Mühe in diesen Zusammenhang zu zwingen ist, finden reißenden Absatz.

 

Ihren Einstieg ins Popmusikgeschäft schafft Carla Bruni, ein Zeichen ihres Könnens, als Texterin einiger Lieder auf dem Album „Si j´étais elle“ von Julien Clerc im Jahr 2000. Clerc erlangt mit Carla Brunis Texten sogar die Spitze der Charts.

 

Ihr Debütalbum, ein zum Teil wunderschönes, vielen jedoch schnell langweiliges Ding titels „Quelqu´un m´a dit“, erscheint in Deutschland Anfang 2003, steht hier immerhin auf Platz 14 der Charts. Mit ihrem Produzenten, dem Musiker Louis Betignac, singt Carla Bruni 2005 den Schmachtfetzen„Les Frôleuses“. Carla Bruni ist eine begehrte Interpretin, spielt gemeinsam mit Till Brönner und auch mit Aldo Romano. Beide Jazzmusiker, vertrauen sie darauf, dass die sanfte Stimme des europäischen Superstars ihrem wichtigen, allerdings in der Popmusik nur noch in seltenen Momenten wie diesen wesentlichem Genre zu neuen Höhen verhilft.

 

Carla Bruni arbeitet ausschließlich auf hohem Niveau. Für das nächste Projekt hat sie sich englischer Texte angenommen, und zwar klassischer Lyrik. „No Promises“, ein jetzt aber mal wirklich stinklangweiliges Ding, steigt in Deutschland Anfang 2007 bis auf Platz eins der Charts. Beim nächsten Projekt handelt Carla Bruni bereits, wie es sich für die Partnerin eines Staatsmannes ziemt: sie spricht eine Rolle in einem Kindermärchen, das in Frankreich zum Fest der Liebe im Dezember und zu Charity-Zwecken als Audio-CD verkauft wird.

 

Und nun, wie gesagt, bleibt die spannende Frage, wie sehr und wie lange Carla Bruni sich den kleinen Staatsmannes an ihr Bein bindet. Solange er ihr die Freude macht, irgendwelche Nationalversammlungen für sie in Versaille einzuberufen, Gefangene mit der Präsidentenmaschine zu befreien, ist sicher alles in Ordnung. Auch im Élysée-Palast lebt es sich prima. Aber was, wenn er über seine ganze korrupte Kacke stolpert oder wieder kärchern will? Momentan machen die beiden Urlaub und Staatsbesuche, die mehr wie Urlaub aussehen, in Indien und im Vatikan und im Nahen Osten wissen die Entscheider nicht so genau, wie sie damit umgehen sollen. Sarkozy, der davon spricht, dass es die beiden „ernst meinen“, versucht, seine Schwiegermutter in spe zu einer Papstaudienz zu schleusen, bei der ihm der Titel des Ehrenkanonikus (sic!) verliehen wird, scheitert allerdings. Carla Bruni macht derweil Werbung für Autos, die nicht aus Deutschland, auch nicht aus Frankreich kommen. Ein etwas holpriger Start, das Ganze, hoffentlich hört das bald auf … hört es aber nicht. 

 

Die beiden heiraten im Amtssitz des Präsidenten, Carla Bruni veröffentlicht im Sommer 2008 ihr nächstes Studioalbum. Die Engländer fahren plötzlich unglaublich auf Carla Bruni und ihre Musik auf Comme si de rien n\'était“ ab - die sind es auch gewohnt, Spitzenkühe für nichts zu verehren; vor allen Dingen dann, wenn sie in drei Sprachen Spekulationen um sich und ihre Affären anfüttern. Wobei man auch feststellen kann: die Amis leisten sich einen Befreier, die Italiener einen junggebliebenen Hengst, die Franzosen einen unglaublich eitlen und eifersüchtigen Medientarzan, die Belgier kommen ganz ohne Regierung aus, nur wir werden verarscht, indem man bei uns recht konsequent so tut, als sei Politik eine vollkommen ernstzunehmende Veranstaltung.


 surftipps

CD Reviews von Carla Bruni findet Ihr auf CDSTARTS.de
Suche
ANZEIGE
Carla Bruni
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Carla Bruni
  Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse