ELIXIC Newsletter    ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Cassandra Steen
Cassandra Steen Foto © by Universal Music Group

 Cassandra Steen 

 Zum Thema
Alle News zu Cassandra Steen

 Fotos
Cassandra Steen Bild 3875  Cassandra Steen Bild 3874  Cassandra Steen Bild 3873  Cassandra Steen Bild 3872  Cassandra Steen Bild 3871  Cassandra Steen Bild 3870  
 Alle Fotos und Bilder von Cassandra Steen
 Downloads

Sobald sich deutscher Hip-Hop zu einer dem US-Vorbild möglichst ähnlichen Industrie entwickelte, brauchte es – neben den ganzen harten Männern mit guten Kernen – die Musiker, und vor allen Dingen Musikerinnen, die die Schnittstellen zum Soul und R&B verwalteten; eine fast schon klassische Rollenverteilung, bei der Frauen, für die Liebesparts verantwortlich, den Männern in den Knast hinterher singen oder den Glauben hochhalten. Cassandra Steen ist zweifellos eine der bekanntesten Vertreterinnen dieser Kaste in Deutschland, eine Sängerin, die durch – das kälteste Herz erweichende – Sanftheit glänzt, und dann doch nicht in die bereitstehenden Schubladen passt. Zwar wird die Baden-Württembergerin, wie es sich gehört, von deutschen Hip-Hop-Größen wie Bushido, Azad oder auch Illmatic ins Studio geholt, sie wird auch im rödelheimer Gangsterparadies von Moses Pelham nachhaltig gefördert, dort wird allerdings nicht sie in das bestehende System eingepasst, mit Glashaus wird sie Kopf eines neuen Projektes.

 

Wir sprechen nicht von künstlerischer Freiheit, die hat Pelham, und der versteht es, mit Cassandra Steens Stimme zu arbeiten. Fast alles ist gehaucht. Mann muss es mögen – ihren Anfang im Musikgeschäft macht Cassandra Steen nach Jahren erfolgreichen Übens vor Spiegeln mit einer klassischen Gesangsausbildung. Darüber wird sie dann in der Stuttgarter Szene bekannt, die in der zweiten Hälfte der 90er Jahre durchaus relevant im Hip-Hop-Geschäft ist. Freundeskreis, der Freundeskreis um Max Herre, nimmt Cassandra Steen mit ins Studio, wo sie an einem – zumindest sagen das viele – Glanzstück deutscher 90erkultur teilhaben darf. „Quadratur des Kreises“ ist das Debütalbum von Freundeskreis, Cassandra Steen ist als Sängerin darauf vertreten.

 

Cassandra Steen tourt mit Freundeskreis, erlebt die wachsende, ungeheuer große Begeisterungswelle um die Stuttgarter „Szene“ – und setzt erst einmal aufs komplett falsche Pferd. Euro-Rap ist seinerzeit der Versuch, mit englischsprachigem Hip-Hop den internationalen Mainstream anzugehen. Nana aus Hamburg ist einer der Protagonisten, ein Gott, Knast und Rassismus thematisierender Schläger, Booya Music heißt sein Label – Nana befindet sich allerdings bereits auf dem absteigenden Ast. Cassandra Steen hinterlässt nicht nur enttäuschte Musikerkollegen, zieht an das andere Ende der Republik, sie arbeitet mit Leuten zusammen, die kurz darauf derart große eigene Probleme haben, dass sie der talentierten Sängerin absolut nicht weiterhelfen können. 3P, das heißt Moses Pelham, holt sie aus dem Schlamassel. Ausgerechnet, könnte man meinen – und nicht wenige zeitgenössische Beobachter dürften Cassandra Steen von einem dünnen Ast auf den nächsten haben hüpfen sehen.

 

Cassandra Steen – Glashaus

 

Das darf allerdings so nicht stehen bleiben. Zwar hat Moses Pelham mit seiner Firma 3P ebenfalls gerade (mit Xavier Naidoo und Sabrina Setlur etwa) den absoluten Popularitätszenit erreicht, aber Cassandra Steen wird in der Folge (gemeinsam mit Azad) die Vertragskünstlerin, die dafür sorgt, dass Pelham Power Productions relevant bleibt. Und auch wenn sich Cassandra Steen heute etwas despektierlich über ihre Zeit bei 3P äußert, sucht sie sich diese Firma, passt sie zu der Firma und hält die Produktion in dem Haus mehr als nur über Wasser. Zunächst soll Cassandra Steen als Solokünstlerin aufgebaut werden, für einen Label-Sampler wird ein Lied aufgenommen, dann entschließt man sich jedoch, mit Moses Pelham, Martin Haas und Cassandra Steen Glashaus zu gründen, das gemeinsame Projekt. Cassandra Steens Stimme, diese unbeschreibliche Sanftheit und Klarheit, ist zwar markantes Markenzeichen, als Macher gelten allerdings die Männer, das Produzententeam Pelham & Haas, letzterer ist außerdem Geiger und Ex-Rugby-Nationalspieler.

 

Im Frühling 2001 wird zunächst die Single „Wenn das Liebe ist“ auf den Markt gebracht, der größte Glashaus-Hit bis jetzt. „Glashaus“, das Debütalbum, erreicht immerhin den 20. Platz der Charts, was für ein dezentes und mutiges Album wie dieses durchaus überraschend ist. Nicht wenigen wird die unglaubliche Zufriedenheit noch in Erinnerung sein, mit der die Produzenten seinerzeit Glashaus präsentieren. Glashaus publiziert schnell und viel. Noch 2002 wird „Glashaus II“ vorgelegt, da redet man allerdings bereits vom anstehenden Solodebüt Cassandra Steens.

 

Cassandra Steen – Darum leben wir

 

Einen etwas seltsamen, eigentlich auch richtig doofen Titel hat dieses Solodebüt („Seele mit Herz“/2003), Cassandra Steen hat sich, wie sich das gehört, jede Menge Produzentenpopstars ins Studio geholt, mit Eko Fresh und mit Moses Pelham und Azad und Kool Savas und Illmatic performt – der Erfolg bleibt aus. In solchen Fällen ist man in der Regel schnell versucht, der Industrie in die Schuhe zu schieben, die Industriellen sind in diesem Fall die Jungs, mit denen Cassandra Steen auch weiter zusammenarbeitet. Für „Drei“ beispielsweise, das populärste Glashaus-Album überhaupt. Eine einfache Lehre, die die Musikerin daraus ziehen könnte: bleib bei Moses Leisten.

 

Cassandra Steen macht aber ihr eigenes Ding. Sie arbeitet mit Xavier Naidoo zusammen, wechselt das Management, Sékou, aus dem Umfeld von Freundeskreis, übernimmt, Cassandra Steen produziert sorgfältig ihr zweites Soloalbum, das deutlich positiver, fast schon fröhlich wird. Bevor „Darum leben wir“ veröffentlicht wird, macht Cassandra Steen beim „Wettsingen in Schwetzingen“ mit, dem Unplugged-Konzert der Söhne Mannheims mit Xavier Naidoo, und statt Rapper holt sie sich diesmal Sänger als Duettpartner. Beim Bundesvision Song Contest 2009 holt Cassandra Steen einen überragenden vierten Platz mit dem Titelsong ihres Albums, lediglich die absoluten Favoriten Peter Fox und Polarkreis 18 sind vor ihr – und Rage, die schon traditionell gut platzierte Rockband. Mit Xavier Naidoo und Adel Tawil (Ich und Ich) beteiligen sich die beiden populärsten deutschen Sänger überhaupt an „Darum leben wir“, das Duett mit dem Ich-&.Ich-Sänger steigt bis auf Platz zwei der deutschen, Platz drei der österreichischen Charts. Typisch für Cassandra Steen ist, dass sie noch im Frühsommer 2009 viel zu bescheiden auf die Frage, ob sie denn eine Tour plane, antwortet, dass sie sich das zwar wünsche, aber nicht weiß, ob es gewünscht sei, ob es Anfragen gibt, ihre Band mit ihr kommt … Irgendwie sympathisch, aber auch unangemessen für eine der bekanntesten Stimmen im deutschen Popmusikgeschäft.


 surftipps

CD Reviews von Cassandra Steen findet Ihr auf CDSTARTS.de
Suche
Top News
Cassandra Steen
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Cassandra Steen
@ ELIXIC.de - Michael Ittner     Über uns        Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse