ELIXIC Newsletter    ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Das Supertalent
Das Supertalent Foto © by RTL / Stefan Gregorowius

 Das Supertalent 

 Zum Thema
Alle News zu Das Supertalent

 Fotos
Das Supertalent Bild 4733  Das Supertalent Bild 4732  Das Supertalent Bild 4731  Das Supertalent Bild 4730  Das Supertalent Bild 4729  Das Supertalent Bild 4411  
 Alle Fotos und Bilder von Das Supertalent
 Downloads
Das Supertalent, die Show, und was das soll: Irgendwann im Frühling 2007 betritt bei der Castingshow Britain´s Got Talent ein dicklicher, leicht schielender, unsicher wirkender Mann die Bühne und beantwortet die Frage nach seinen Plänen damit, dass er beteuert, Opernsänger werden zu wollen. Dabei entblößt er die schlechtesten Zähne der Insel, den Gesichtern der Juroren entnimmt man deutlich Müdigkeit. Zu oft hat man bereits ihre Ohren beleidigt, zu viele Stümper hatten sich vor ihnen zu weit aus dem Fenster gelehnt, und das hier, das war eine ganze ungeordnete Zahnreihe von Stümpern.

Dann beginnt der Typ aber zu singen und er trifft ziemlich satt diese Tonlage, die auch von ungeübten Opernhörern als opernartig zu identifizieren ist. Er gewinnt an Sicherheit und wird dabei selbst irgendwie schön, er hält dem Publikum den Spiegel vor, einen Augenblick schämt sich so gut wie jeder im Saal von Cardiff, aber der Typ erlöst seine Zuhörer gleich wieder davon, und als er zum Höhepunkt seiner Version von Puccinis „Nessun dorma“ kommt, tobt der Laden, jeder zweite heult vor Freude und der Sänger, erdrückt von dem ganzen Überschwang, kehrt nach dem letzten Ton in den Zustand der Unsicherheit zurück.

Der Typ heißt Paul Potts und das, was hier beschrieben ist, ist das, was eine Show wie Das Supertalent zu leisten imstande ist: es geht nicht darum, ob das jetzt alles echt ist oder ob der Typ nun der beste Opernsänger der Welt ist, es geht um einen magischen Moment. Mit Shows wie Britain´s Got Talent oder der deutschen Adaption Das Supertalent werden TV-Castingshows auf das Wesentliche reduziert und das Maximale herausgeholt. Da wird nicht (bzw. weniger) von einer großen Karriere im Anschluss gefaselt, nicht der Status eines Superstars oder Idols versprochen, und gleichzeitig ist jeder geladen, der glaubt, etwas Tolles zu können, genau das einmal vorzuführen.

Da kommen dann Leute, die niemals für sich eine Bühne gefunden hätten, Derwische aus Kiel, Zirkuskinder, die Sängerinnen werden wollen, Leute mit Opernfimmel, Schuhplattler, Kunstfurzer, Elefanten, Panflötisten, Hundedresseure mit Hunden – unvorstellbar viele, die nur als positiv verrückt zu bezeichnen sind. Natürlich geht es immer auch um Schicksale und unerfüllbare drängende Hoffnungen, das ganze findet jedoch in einer wesentlich offeneren und positiveren Atmosphäre statt als viele andere Castings.

In Deutschland wird Das Supertalent 2007 das erste Mal gesendet. Für den Sender RTL, der damit seiner vorherrschende Stellung im Castingsegment untermauert, wird das Format schnell zum wichtigen Standard für die Vorweihnachtszeit. In der ersten Staffel ist die Teilnehmerzahl noch sehr gering, der junge Ricardo Marinello gewinnt haushoch und verschwindet danach wieder sehr schnell. Dieter Bohlen gibt auch hier den Juror, wesentlich entspannter jedoch als bei DSDS und freundlich bis väterlich geht er auf die Kandidaten ein.

Ab Staffel zwei findet sich dann auch noch eine Jury, die zu ihm passt. Sylvie van der Vaart, Gattin eines holländischen Fußballers, übernimmt die lange schon vakante Stelle der wichtigen holländischen Moderatorin im deutschen Fernsehen, und Bruce Darnell aus Colorado, als Laufstegtrainer bei Pro7 in Deutschland bekanntgeworden, bildet mit den beiden anderen eine Jury, die, was Herzlichkeit angeht, ihresgleichen sucht. Mit der zweiten Staffel hat auch Das Supertalent in Deutschland seinen magischen Moment. Michael Hirte, ein von einem schweren Unfall gezeichneter arbeitsloser Trucker mit Mundharmoniker gibt „Ave Maria“ zur Weihnacht – und es wird kaum weniger vor Glück geweint als bei Paul Potts.

Einschaltquoten und Teilnehmerzahlen steigen bei Das Supertalent enorm, der dritte Gewinner ist Yvo Antoni aus Köln mit seiner Hündin PrimaDonna, ein großartiges Pärchen. Während RTL bei DSDS viel Kredit verspielt hat, wächst bei Das Supertalent die Anerkennung – hoffentlich verspielt man das nicht wieder.

Suche
Top News
Das Supertalent
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Das Supertalent
@ ELIXIC.de - Michael Ittner     Über uns        Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse