ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Juli
Juli Foto © by Universal Music & Ben Wolf

 Juli 

 Zum Thema
Alle News zu Juli

 Fotos
Juli Bild 578  Juli Bild 577  Juli Bild 576  Juli Bild 575  Juli Bild 574  Juli Bild 573  Juli Bild 572  
 Alle Fotos und Bilder von Juli
 Downloads

Juli gehört zu den Bands, die gefragt werden, warum sie mit deutschsprachigen Texten arbeiten – worauf es nur doofe Antworten geben kann. Werden sie nicht mehr gefragt? Werden sie ganz sicher noch. Dann muss am Anfang noch etwas über den Tsunami gesagt werden (wegen des Liedes „Perfekte Welle“), ganz vorn ist auch ein Satz mit Eva Briegel, Judith Holofernes und Stefanie Kloß, weil das sind ebenfalls Sängerinnen, die in einer Jungenband spielen, die zur gleichen Zeit erfolgreich und deren Texte ebenfalls deutschsprachig sind. Ferner muss ein Satz mit Gießen fallen, denn daher kommt die Band und darunter kann sich kaum einer etwas vorstellen, und die, die Gießen kennen, möchten nicht dran denken. Bekannt ist, dass die Stadt hervorragende Musikkenner hervorgebracht hat und dass Andreas Türck dort zur Welt kommt. Und zu aller letzt kommt etwas Einfühlsames wie: „Nervt das?“

 

Ganz sicher. Was soll man jedoch mit einer so jungen Band, die wenige Alben produziert hat, dann jedoch zu klug und erwachsen ist, um sich in den ganzen Tratsch mit hineinziehen zu lassen? Ganz offensichtlich trifft Juli den Zeitgeist, es sind einfache, klare Aussagen, sauberes dichterisches Handwerk, gute Popmusik, von Rockelementen bestimmt, die der Band eine ungeheuer große Hörerschaft bescheren. Locker gewinnt Juli Anfang 2005 den ersten Bundesvision Song Contest mit der höchsten bisher vergebenen Punktzahl mit „Geile Zeit“ vor Fettes Brot, Sido, Samy Deluxe, Mousse T., Apocalyptica und Deichkind in der Oberhausener Köpi-Arena.

 

Mag sein, dass es gerade die scheinbar abgegriffenen Vokabeln (geil, perfekt) sind, die Popliteraten nicht mehr anfassen würden und die doch so geil das Lebensgefühl vieler Menschen treffen – wahrscheinlicher ist, dass Juli sich einfach ein gutes Paket geschnürt hat; ein bisschen Selig, ein bisschen Pur … Letztere kommen in Oberhausen auch immer gut an.

 

Sunnyglade

 

Das ist mal locker unverschämter als die ewigen Wir sind Helden- und Silbermond-Vergleiche und hiermit zurückgenommen. In der heutigen Besetzung existiert die Band seit Anfang 2000. Als Sunnyglade gewinnt sie erste Preise und trifft in Berlin, in der virulenten Hauptstadtmusikwelt die vielen erfolglosen, bereits existierenden deutschsprachigen Combos erlebend (eine Band namens Tex soll großen Einfluss auf Folgendes haben:), die Entscheidung, auch in der eigenen Sprache zu poesieren und von hier aus Juli zu heißen.

 

Juli, das sind Eva Briegel (Gesang), Simon Triebel (Gitarre), Marcel Römer (Schlagzeug), Andreas „Dedi“ Herde (Bass) und Jonas Pfetzing (noch eine Gitarre). Als Juli tritt die Band erstmals im Juni 2002 auf, es dauert allerdings noch ein Jahr, bis sie ihren Vertrag auf der Popkomm in Köln bei Universal unterzeichnet.

 

Die meisten der Lieder werden von der Band, vornehmlich von den beiden Gitarristen und der Sängerin geschrieben, manchmal ist auch der Bassist Herde als Co-Autor notiert, wenige Stücke, etwa „Sterne“ (Diane Weigmann, Ex-Lemonbabies) und „Tränenschwer“ (Musik der amerikanischen Songwriterin Kara DioGuardi, auch von Ashlee Simpson genutzt, mit einem Text aus den Federn der Band versehen), sind eingekauft.

 

Es ist Juli

 

Mit den Debütalbum „Es ist Juli“, im September 2004 veröffentlicht, hat Juli einen glänzenden Start. Juli ist echt lieb. Dem Album, zum größten Teil in Bochum aufgenommen, wird im Sommer „Perfekte Welle“ vorangeschickt, der Traum für jeden, der nur seine Freizeit an der Küste verbringt, die Single wird direkt die bisher erfolgreichste Auskupplung der Band mit Platz zwei in Österreich und in Deutschland.

 

Auch die zweite Single „Geile Zeit“, seit November 2004 zu kaufen, ist ein ordentlicher Erfolg. Die Lieder zeichnet aus, dass sie Ohrwurmqualitäten haben, lange im Gedächtnis bleiben, zudem die Fähigkeit, wiederzukehren. Sie sind die perfekte Musik für Radio-DJs (gibt es die noch?), wenn man einmal von den Leuten absieht, für die die Musik von Juli das „Lebensgefühl“ beschreibt, für die sind sie wichtiger – und sie gibt es zahlreich.

 

Das Album „Es ist Juli“ steigt in Deutschland direkt auf Platz drei ein, ist zwischenzeitlich sogar auf dem zweiten Rang und hält sich 74 Wochen in den Charts. Mehr als eine Million verkaufte Einheiten, 2006 gibt es den European Border Award für das erfolgreichste deutsche Debüt im europäischen Ausland.

 

Juli unternimmt 2004 eine Clubtour, spielt auf der Tournee von Rosenstolz als Vorband. Der Tsunami, dem Grauen erregende 280000 Menschen zum Opfer fallen, veranlasst Radiosender, die „Perfekte Welle“ erst einmal nicht mehr zu spielen. Etwas Anderes wäre pietätlos. Die Band tritt beim Live 8 auf, ohnehin zeigen sich die Musiker als umsichtige Zeitgenossen, Simon Triebel etwa nutzt den Platz, den die Band sich zur Selbstvorstellungen der Mitglieder gibt, für ein Votum pro erneuerbare Energien.

 

Juli - Ein neuer Tag

 

Die Hürde des zweiten Albums nimmt Juli souverän. Es ist genau das, was sich die Fans gewünscht haben dürften. „Ein neuer Tag“ erscheint im Oktober 2006, zuvor erscheint „Dieses Leben“, ein Lied, dass den ersten beiden Singles ebenbürtig ist. Die Band setzt auf bewährte Mittel, geht wieder nach Bochum, lässt die Lieder diesmal jedoch ausnahmslos intern entstehen. „Ein neuer Tag“ gibt sich eine Woche auf dem ersten Platz der Album-Charts, nach Platin – quasi im Augenblick des Erscheinens – lassen die Ehrungen nicht lange auf sich warten.

 

Im November 2006 gibt es einen Bambi, im Dezember folgt die 1LIVE Krone. Die Tournee zum Album führt von Januar bis Mai 2007 durch den deutschsprachigen Raum, ist ein voller Erfolg, zum Teil müssen größere Hallen als ursprünglich geplant gebucht werden. Das Konzert am 28. Februar in der Münsterlandhalle wird dokumentiert und als Live-CD und –DVD im September auf den Markt gebracht. Erstaunlich, was das Publikum aus „Perfekte Welle“ macht. Das Lied wird derart enthusiastisch mitgesungen, dass es fast schon eine bedrohliche Note bekommt.

 

Im Juli 2007 nimmt Juli am Live Earth (in Hamburg) teil. Im selben Monat bringt Dashboard Confessional die Single „Stolen“ (feat. Juli) auf den Markt. Ein schöner Schluss, denn das Lied weckt den Wunsch, dass Juli weitermacht, und dabei mutiger wird.


Suche
ANZEIGE
Juli
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Juli
  Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse