ELIXIC Newsletter    ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

K`naan
K`naan Foto © by Peter Graham - Universal Music Group

 K`naan 

 Zum Thema
Alle News zu K`naan

 Fotos
K`naan Bild 4349  K`naan Bild 4348  K`naan Bild 4347  K`naan Bild 4346  K`naan Bild 4345  K`naan Bild 4344  K`naan Bild 4343  
 Alle Fotos und Bilder von K`naan
 Downloads

… und noch eine Karriere, die mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika eine entscheidende Wendung genommen hat: K´naan heißt eigentlich Keinan Abdi Warsame und kommt Anfang 1978 in Mogadischu zur Welt. Seine Tante ist eine berühmte somalische Sängerin, der Onkel ein berühmter Dichter, Somalia selbst befindet sich in einer viele Jahre anhaltenden Krise, in deren Folge der Staat nicht nur nicht mehr funktioniert, sondern im Grunde nicht mehr existiert. K´naan erlebt in den frühen 90ern, wie gewaltige Unruhen das Land erschüttern und flieht, als er dreizehn Jahre alt ist, gemeinsam mit seinen Geschwistern nach Nordamerika.

 

Es ist Hip-Hop, der K´naan bereits in Mogadischu prägt, und es ist Musik, mit der er in New York, bei Verwandten untergekommen, die Sprache lernt, bevor es für ihn und seine Familie weiter nach Toronto geht, wo eine große somalische Exilgemeinschaft existiert. Hier beginnt K´naan zu rappen. Zur Jahrtausendwende darf K´naan beim Geburtstag des UN-Flüchtlingskommissars auftreten, Youssou N´Dour ist beeindruckt von ihm und lädt ihn ein, mit ihm durch die Welt zu touren. K´naan tritt bei einer Reihe großer Veranstaltungen auf, etwa beim Montreal Jazz Fest – und in den folgenden Jahren dreht er so richtig auf.

 

K´naan lernt den kanadischen Produzenten jamaikanischer Herkunft Gerald Eaton kennen, der an der Arbeit am Debütalbum Nelly Furtados beteiligt war, und mit dem entsteht K´naans Album „The Dusty Foot Philosopher“, das im Sommer 2005 in Nordamerika veröffentlicht wird. K´naan wird für einen Polar Music Prize nominiert, erhält einen Juno Award und viel später auch einen Preis von BBC Radio 3. K´naan arbeitet mit Nelly Furtado, Mos Def, The Roots, Damian Marley, tritt beim Live 8 auf, im US-TV, und im Februar 2009 erscheint dann das nächste Album „Troubadour“, an dem sich neben Mos Def auch Adam Levine von Maroon 5 und Kirk Hammett von Metallica beteiligen.

 

Die Basis für eine gigantische Karriere ist da schon lange gelegt, allein Festlandeuropa bekommt davon nicht viel mit. In Washington D.C. tritt er beispielsweise gemeinsam mit unglaublich vielen anderen Künstlern aus der arabischen Welt beim „Arabesque: Arts Of The Arab World“ auf, aber erst Coca Cola und die FIFA-Weltmeisterschaft in Südafrika 2010 eröffnen den Europäern den Blick auf K´naan, der einen hohen Wiedererkennungswerk, ein großes Netzwerk, ein recht kleines, aber sehr feines Oeuvre vorzuweisen hat, als Coca Cola „Wavin´ Flag“ zur Firmenhymne kürt. Diese Hymne spielt er im Rahmen einer großen Tour in 86 Ländern rund um den Globus, das Lied wird in mindestens 15 Versionen und mit ebenso vielen Kollaborationspartnern neu eingespielt, will.i.am von den Black Eyed Peas und David Guetta adeln ihn außerdem gemeinsam, es gibt eine Charity-Single für Haiti und unglaubliche Charterfolge. So darf es weitergehen.


Suche
Top News
K`naan
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > K`naan
@ ELIXIC.de - Michael Ittner     Über uns        Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse