ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Paris Hilton
Paris Hilton Foto © by Warner

 Paris Hilton 

 Zum Thema
Alle News zu Paris Hilton

 Fotos
Paris Hilton Bild 195  Paris Hilton Bild 194  Paris Hilton Bild 193  Paris Hilton Bild 192  Paris Hilton Bild 191  Paris Hilton Bild 190  
 Alle Fotos und Bilder von Paris Hilton
 Downloads

Paris Hilton ist so etwas wie die Mutter der It-Girls im frühen dritten Jahrtausend. Paris Hilton ist ein Phänomen, hat den Markennamen seit ihrer Geburt, ist sagenhaft bekannt, hat etliche Professionen, man muss jedoch keine davon kennen. Paris Hilton ist ein Star, einfach weil sie ein Star ist – und auf die Frage, warum sie so bekannt ist, werden die meisten vermutlich eines dieser kleinen schmutzigen Videos erwähnen, die ein Exfreund veröffentlicht hat.

 

Sexvideos reichen natürlich nicht. Mit ihnen allein wird man in der Regel nicht berühmt. Paris Hilton ist eine „Celebutante“, so nennt man das mitunter in Amerika, wenn Celebrities vermögend sind, bevor sie auffallen, weil Paris Hilton sich auf Partys ungebührlich benehmen: sie entstammt dem Geldadel, ist stinkreich und hat durch ausschweifende Exzesse auf sich aufmerksam gemacht. Paris Hilton ist ein eigener Markenname geworden, ihr Konterfei und ihr Körper sind Futter für die bilderreiche Presse, sie ist ihren Weg durch alle Instanzen der Neuen Medien gegangen und die maximale Lösung. Paris Hilton zeigt, wie viel Attraktivität aus einer eigentlich sehr durchschnittlichen Person herausgeholt werden kann. Paris Hilton ist ein Sexsymbol ohne auffallende Attraktivität, extreme Merkmale und lange Zeit sogar ohne Stimme. Die ist derart nebensächlich, dass inzwischen aufgeregt aufgehorcht wird, sobald sie sich einmal zu einem Statement herablässt, das ein Tick über die gängige Wohlseinsbekundung hinausgeht.

 

Paris Hilton ist der Idealtypus jener Frau, mit der der Bauheini Richard „Mörtel“ Lugner beim Wiener Opernball auf sich aufmerksam zu machen pflegt – und 2007 ist Paris Hilton die Dame an seiner Seite.

 

Paris Hilton - Die Familie

 

Paris Whitney Hilton wird am 17, Februar 1981 in New York geboren. Zwei Jahre zuvor stirbt ihr Urgroßvater Conrad Nicholson Hilton, der mit der Gründung des Hilton-Imperiums das Fundament für die Erfolge seiner Nachfahren stellt. Zwei Jahre nach Paris Hilton kommt Nicholai Olivia Hilton zur Welt, die Schwester, mit der sie zu Beginn ihrer Öffentlichkeitswirkung gewöhnlich in einem Atemzug genannt wird. Zunächst wird von den Hilton-Schwestern gesprochen, die gemeinsam Nächte durchzechen, um die Wette Schauspieler abschleppen und die – gerade volljährig – gigantische Vermögen besitzen. Bis heute arbeiten Paris Hilton und „Nicky“ in einigen Geschäftsfeldern gemeinschaftlich, wobei die ältere der Schwestern eindeutig das Celebrity-Rennen für sich entscheidet.

 

Eltern der beiden (und zwei jüngerer Brüder) sind Richard Howard Hilton und Kathy Hilton (geb. Avanzino). Richard teilt sich das Erbe mit seinen sieben Geschwistern und arbeitet unter anderem an der Börse und der Entwicklung luxuriösen Nippes. Kathy ist in den 70er Jahren eine mittelmäßige Schauspielerin, deren Töchter Erfolg zu einem zweiten beruflichen Frühling verhilft.

 

Paris Hilton - Der Aufstieg

 

Paris Hilton besucht Schulen in Connecticut, Sherman Oaks (Kalifornien) und New York. Sie ist 16 Jahre alt, als sie diese Phase beendet und ihre Erfahrung als Cheerleaderin in die berufliche Zukunft zu tragen gedenkt. Paris Hilton möchte Model werden, dass wissen ihre Eltern bereits einige Jahre – und sie macht es. Es werden – einigermaßen züchtige – Bilder von ihr in einschlägigen Herrenmagazinen, es erscheint ein Foto von ihr (angeblich ein Paparazzi-Schnappschuss), auf dem man sieht, dass sie manchmal tagsüber keine Unterhosen trägt. Inzwischen macht das ja jede. Damals hatten die Paparazzi noch eine Latte in der Hose, wenn sie an Sharon Stones Unterhosenlosigkeit in „Basic Instinct“ dachten. Das Bild geht um die Erde. 2003 veröffentlicht ihr Exfreund Rick Salomon das Sexvideo „1 Night In Paris“. Selbstredend kommt es zu einer juristischen Auseinandersetzung, in deren Folge eine satte Beteiligung am Gewinn bei Paris Hilton landet. Paris Hilton hat spätestens ab diesem Zeitpunkt ihren Ruf weg. Alles, was sie anpackt, wird gebucht.

 

Paris Hilton - Geschäftsmodelle

 

Und sie ist vielfältig aktiv. Bereits vor dem „Skandal“ wird für FOX die Reality-Soap „The Simple Life“ produziert. Gemeinsam mit Nicole Richie, der Adoptivtochter von Lionel, steht sie in Gummistiefeln, mit einer Forke bewaffnet, auf einem Bauernhof herum und muss Sachen machen, die Mädels ihres Standes eigentlich nicht machen. In den folgenden Staffeln schlagen sie sich unter dem Titel „Road Trip“ durch die USA, als Praktikantinnen durch verschiedene Berufe, sie üben sich als Hausangestellte in Demut, wobei – inzwischen sind die Ladys heillos zerstritten – das Konzept zu einem Wettbewerb umgearbeitet wird. Nach der Versöhnung wird das Projekt in der fünften Staffel aufgrund sinkender Einschaltquoten 2007 eingestellt.

 

Das macht nichts, es gibt eine Reihe weiterer erfolgreicher Geschäftsfelder der Paris Hilton. Wer Paris Hilton etwa zu seiner Party einlädt, bezahlt ihr in der Regel 100000 US-Dollar. Wer das Gefühl haben möchte, mit ihr zu feiern, kann in einen ihrer Clubs, etwa in London, Las Vegas oder Orlando gehen. Nach McDonalds „Ich liebe es“ hat auch Paris Hilton ihren üblichen Redebeitrag (egal wo): „That´s Hot“ schützen lassen. Gemeinsam mit Nicky Hilton verdient sie an eigenen Schmuckkollektionen, einem Taschen-, Accessoire- und Modelabel in Japan und sie vertreibt ihre eigenen Düfte. Zusätzlich ist Paris Hilton eine häufig gebuchte Werbefigur (2004 zum Beispiel für T-Mobile) und als Schauspielerin immer aktiver (House Of Wax, 2005).

 

Trotz ihres Erfolges ziehen sich die Skandälchen wie ein roter Faden durch das Leben. Die gehören zur Marke „Paris Hilton“. Der Beitrag zur Hilfe für die Opfer des Hurrikans Katrina 2005 ist dementsprechend. Für 200000 Dollar versteigert sie eine Sylvesternacht mit ihr. Nachhaltiger ist die Berichterstattung über Gerichtsprozesse, in die Paris Hilton hineinschlittert. Zunächst fährt sie angetrunken, dann ohne Führerschein, schließlich winkt der Knast. Die harte Linie der Schwarzeneggers erreicht die High Society. Die harte Hand reduziert die Strafe unter fadenscheinigen Begründungen von 45 Tagen auf drei. Haftantritt und Entlassung sind gute Gelegenheiten für die Hiltons, sich einmal wieder als Familie zu präsentieren.

 

Paris Hilton - Ach ja – die Musikerin

 

Paris Hiltons Anwesenheit in der Elixic-Welt rechtfertigt selbstverständlich nur ihre Arbeit als Musikerin. Sie gründet mit Heiress Records ein Sublabel von Warner Brothers und veröffentlicht 2006 das Album „Paris“. Und einmal mehr ist es eine minimale Basis, die mit einer Maximallösung bearbeitet wird. So fällt es schwer, das Album als schlecht abzutun. Es ist zumindest gut produziert, „Stars Are Blind“ sogar ein richtiger Hit (in den Charts). Dabei wird es garantiert nicht bleiben.


 surftipps

CD Reviews von Paris Hilton findet Ihr auf CDSTARTS.de
Suche
Top News
Paris Hilton
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Paris Hilton
  Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse