ELIXIC on Facebook    ELIXIC on Twitter
 Musik Portal - ELIXIC Startseite   NEUE SONGS       LEXIKON       BIOS       ELIXIC.TV
POP   DANCE   ELECTRO   HIPHOP-RNB   ROCK   JAZZ   FOLK
Musik Mp3 Portal Elixic

Yampal
Yampal Foto © by Yampal

 Yampal 

 Fotos
Yampal Bild 5024  Yampal Bild 5023  Yampal Bild 5022  Yampal Bild 5021  Yampal Bild 5020  Yampal Bild 5019  Yampal Bild 5018  
 Alle Fotos und Bilder von Yampal
 Downloads

Es gibt Typen, die haben sich komplett der Musik verschrieben. Im Rückblick kann man den Eindruck haben, dass es eher das Instrument war, das sich den Menschen gesucht hat als andersrum, wie bei Yampal, dessen Saxophone nicht nur den Tagesablauf und den Lebensunterhalt bestimmen, sie haben den Musiker auch um die ganze Welt geführt, ihn mit anderen Kulturen, Menschen, Musikgenres zusammengebracht, dazu, sich ein höchst eigenwilliges Repertoire anzueignen, weiterzuentwickeln und dabei eigene Genres zu entwickeln.

 

Yampal heißt eigentlich Thomas, Thomas Nennstiel, ist in Essen zur Welt gekommen, hat dort an der Folkwang-Hochschule und auch an der Wiener Hochschule für Musik studiert. Er war für ein Privatstudium bei Jerry Bergonzi in Boston und bei Werner Pöhlert in Bensheim und ist ein ausgewiesener Vielspieler, der unzählige Stunden in einem kleinen schalldichten Verschlag in seiner Wohnung verbringt.

 

Lange Jahre hat er im spanischsprachigen Ausland gespielt, ist ein ausgewiesener Fachmann im Calypso, Salsa, in vielen Bereichen karibischer Musikspielarten und hat sich lange schon dem Reggae verschrieben. Yampal hat als Dozent an der Gesamthochschule von Essen gearbeitet, als Gitarrenlehrer auf Sylt und hat in ganz Europa auf Bühnen gestanden.

 

Auf der Kieler Woche beispielsweise, beim Reggaefestival von Göteborg war Yampal auch schon und auf Sylt wunderte man sich sehr, als der Saxophonist, den man aus der Kampener Sturmhaube kannte, wo er mit Nadelstreifen, Ringelhemd und gerne auch Piratenkopftuch auftrat, zum Wiener Opernball geladen wurde.

 

Das kam so: Yampal hatte bei einem beruflichen Österreichaufenthalt Elisabeth Gürtler vom Hotel Sacher eine Demo-CD herübergeschoben, die diese dazu veranlasste, ihn für das Ballcafé zu buchen. Der Mann kennt sich mit allen möglichen Locations aus, hat schon in Cocktailbars, in Yachthäfen, auf Wirtschaftsbällen, Benefizveranstaltungen und bei Tante Jens in Hörnum Sunshine Reggae, Harry Belafonte, Ibrahim Ferrer zu einer eigenen Version von Chillout kombiniert, nun wurden in Wien ein paar Gewandmeister angewiesen, ihm das passende Outfit zu geben, worauf er vor dieser sehr speziellen Wiener Mischung aus Debütantinnen, müden Baulöwen, Promis und Prinzen stand und spielte.

 

Ein Album entstand. „Yampal rockt den Opernball“ ist vergriffen, der Saxophonist hat längst andere Pläne. Er hat immer wieder seinen Lebensschwerpunkt verlagert, vom ganz hohen Norden an den Alpenrand und zurück beispielsweise, in seiner Kölner Zeit ist eine tiefe Verbundenheit zur chinesischen Musik gewachsen.

 

Die Rheinmetropole hat seit den späten 80ern eine Städtepartnerschaft mit Peking, die durchaus gepflegt wird und dabei ergab sich auch für Yampal die Möglichkeit, Gastspiele in der Hauptstadt der Volksrepublik zu geben. Wer einmal in den üblichen Downloadshops nach Tracks von Yampal schaut, wird feststellen, dass er wirklich geübt ist im ungewöhnlichen Spagat. Sein „Eifel Reggae“ (noch so eine seiner Stationen) ist nur ein Beispiel dafür, es gibt einen „Jungle Reggae“, obschon seine Version von „Summertime“ grandios ist, zählt sie dazwischen doch eher zu den weniger gewagten Angeboten.

 

Calypsoton ist Yampals Antwort auf Reggaeton, in China, es liegt fast auf der Hand, arbeitet er an Chinese Reggae. Es ist ja schon ein wenig merkwürdig, dass wir uns mit chinesischen Produkten umgeben, uns jedoch von dem riesigen Kulturschatz dort extrem wenig zu erreichen scheint. Noch nicht einmal das chinesische Essen hier ist richtig chinesisch. Yampal spricht aus persönlicher Erfahrung, wenn er erklärt, dass das Ergebnis der viele Jahrzehnte währenden kulturellen Abschottung sei und sich das erst langsam verändert. Jetzt?

 

Vielleicht ist sein Chinese Reggae ein Beitrag dazu. 2012 stehen zwei Albumproduktionen auf dem Plan. „Yampal Sax“ besteht unter anderem aus Arbeiten wie „Ska mit Fuge“, „No Woman No Cry“ und fünf Reggaeadaptionen chinesischer Titel (vier brächten in China Unglück), darunter „Tibet Reggae“, ein Lied, zu dem es bei Youtube ein eindrucksvolles Video gibt. Einige Monate später folgt dann die Kollaboration mit einer chinesischen Sängerin, Chinese Reggae, chinesischer Musik und Eigenkompositionen.

 

Haltet die Augen auf. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Yampal in der Vergangenheit in eurer direkten Nachbarschaft aufgetreten ist und sehr gut möglich, dass sich das in Zukunft wiederholen wird. Wenn es einer schafft, eine Brücke von China in die Karibik zu bauen, die man bei uns in Festlandeuropa betreten kann, dann verdient der eure Aufmerksamkeit.


Suche
ANZEIGE
Yampal
facebook
Newsletter
Nichts mehr verpassen und alle TOP News per Mail erhalten. Einfach E-Mail Adresse eingeben:
we say yes
Surfmusik.de bietet eine umfangreiche Sammlung an Web-Radios.
Du bist hier: MP3 Musik > Musiker Star Porträts > Yampal
  Impressum        AGB        Kontakt        Mediadaten        Presse